Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das NOA-Haus. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shesha

Starseed

  • »Shesha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 032

Wohnort: 25 lightyears away

Beruf: Transformer

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Juli 2013, 21:59

Das Leben hat viele Gesichter

als ich heute Mittag im Garten war, sah ich ein Funkeltier um die Blüten eines Petersilienbusches schwirren. Nach auskundschaften der Lage, ließ es sich auf einer Blütendolde nieder um sich am süßen Nektar der Blüten zu stärken.







... wie ein Juwel glänzt der, nicht wahr? Der Rosenkäfer.
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
(Mahatma Gandhi)

2

Sonntag, 14. Juli 2013, 22:07

Echt schön :).
Danke fürs Teilen.

Silentium

Axolotl

Beiträge: 594

Wohnort: Zwischen Paderborn und Soest sowie zwischen Brilon und Delbrück

Beruf: Chemiker/Geologe

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Juli 2013, 06:06

Diese Art von Käfer ist mir in letzter Zeit recht oft beim Gassigehen mit den Hunden begegnet.

Das es sich um einen Rosenkäfer handelt, wußte ich bislang noch nicht. Von daher ein dickes Dankeschön an Dich für die tollen Fotos und die Info!
Sind die Bilder mit einer Handykamera oder mit einer Digitalkamera geknipst worden?

Shesha

Starseed

  • »Shesha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 032

Wohnort: 25 lightyears away

Beruf: Transformer

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Juli 2013, 10:21

*freu*

ähm, die Fotos habe ich mit einer alten Digitalkamera (von RICOH) aufgenommen.

Ich finde die Larven dieser Käferart häufig im Frühjahr in meinen Pflanzkübeln, wenn ich die Erde lockere und aufbereite. Anfangs dachte ich, es würde sich dabei um Engerlinge des Maikäfers handeln. Deswegen habe ich nachgeforscht und herausgefunden, das es sich wohl dabei um eben die Larven des Rosenkäfers handelt. Die Larven ernähren sich von abgestorbenen Pflanzenteilen und tragen so dazu bei, das dieses Material schneller zersetzt wird. Man kann sie auch im Komposthaufen finden. Dort bringe ich auch immer die Larven hin, wenn ich sie in meinen Kübeln entdecke, nicht das sie doch noch an den Wurzeln meiner Tomatenpflanzen knabbern, weil sie nichts anderes mehr finden. Der Rosenkäfer zählt in Deutschland zu den geschützten Tieren und die Larve wird wohl auch manchmal mit der des Maikäfers verwechselt. Aber man soll sie angeblich dadurch voneinander unterscheiden können, das sich die Rosenkäferlarve auf den Rücken dreht oder seitlich „robbt“ und nicht ihre Beinchen dazu benutzt um sich fortzubewegen.
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
(Mahatma Gandhi)

5

Montag, 15. Juli 2013, 11:36

Ein faszinierend schönes Geschöpf. :)
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

Shesha

Starseed

  • »Shesha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 032

Wohnort: 25 lightyears away

Beruf: Transformer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. August 2013, 12:52

*lächelt* ... danke Silentium ... *auf anderen Thread verweis* ... den Wunsch kann ich dir erfüllen. Ich habe da nämlich eine Raupe geknipst. Wenn sie sich weiterentwickelt und vorher nicht gefressen wird - die sitzt seit Anfang der Woche an der gleichen Stelle auf einem wilden Dill - wird sie vermutlich ein schöner "Schwalbenschwanz-Schmetterling" werden.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
(Mahatma Gandhi)

Mikael

Legal Assassin

Beiträge: 7 932

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. August 2013, 13:11

Awww, die ist wirklich klasse. <3


Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



8

Mittwoch, 14. August 2013, 13:18

wunderschön....
Im Wesen von Beobachtung - seiner wahren Bedeutung - gibt es kein Denken; da gibt es kein Zentrum eines "ichs", das "dich" anschaut
Krishnamurti

Shesha

Starseed

  • »Shesha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 032

Wohnort: 25 lightyears away

Beruf: Transformer

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. August 2013, 16:12

*nickt* ... und eben habe ich sogar noch zwei weitere entdeckt. Sie scheinen echt eine Vorliebe für Dillpflanzen zu haben, "passt" irgendwie auch zu ihrer "Tarnung" ... *an die kleinen gelben Dillblüten denkt* ... Die Raupe aus oberem Foto hat sich mittlerweile gehäutet und schien mir größer geworden zu sein, auch hat sie sich kurz ruckartig bewegt. Wahrscheinlich hat sie jetzt mehr Platz in ihrer Haut. Ich hätte gerne noch ein paar Fotos gemacht, aber meine Kameraakkus haben schlapp gemacht und sind jetzt erst mal im Ladegerät. Mal schauen, ob sie Morgen noch da ist bzw. sind.
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
(Mahatma Gandhi)

Silentium

Axolotl

Beiträge: 594

Wohnort: Zwischen Paderborn und Soest sowie zwischen Brilon und Delbrück

Beruf: Chemiker/Geologe

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. August 2013, 06:04

Toll!
Warum machst Du keinen Extra-Thread auf:

Shesha's Expedition ins Tierreich

???

Ich mag solche Fotos sehr.

11

Donnerstag, 15. August 2013, 20:00

Gute Aufnahme!

Shesha

Starseed

  • »Shesha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 032

Wohnort: 25 lightyears away

Beruf: Transformer

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 17. Juli 2014, 16:59

ich habe heute beim Lustwandeln durch den Garten mal wieder ein außerordentlich schönes Tierchen entdeckt. Da bin ich natürlich sogleich losgespurtet um meine Kamera zu holen. Ich habe dann eine Reihe von Fotos gemacht, aber die meisten sind etwas unscharf geworden. Zwei Stück habe ich mal ausgewählt und möchte sie hier zeigen.





Da ich nicht wusste was das für ein Falter oder ob es überhaupt einer ist, habe ich gleich im Anschluss mal gegoogelt. Wenn ich mit meiner Bestimmung richtig liege dann handelt es sich dabei um Sechsfleck-Rotwidderchen. Die zweite Möglichkeit, wäre das Hufeisenklee-Widderchen, allerdings würde das geographisch nicht ganz passen, es sei denn die Art hat sich inzwischen auch weiter nördlich ausgebreitet. Experten unterscheiden die beiden wohl aufgrund der Größe und des Abstands der roten Punkte. Aber mir als Laie fehlt da die Vergleichsmöglichkeit bzw. Expertise. Wie auch immer, es ist auf jeden Fall ein "Widderchen" und wunderwunderschön. :icon_herzen03:
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
(Mahatma Gandhi)

13

Freitag, 18. Juli 2014, 05:05

Du hast aber wirklich tolle Dinge in deinem Garten. Wunderschöne Farben. <3

psilocix

unregistriert

14

Freitag, 18. Juli 2014, 12:26

Shesha, du müsstest mal bei Zoodi auf dem Hof photographieren. ^^ Da stehen jede Menge Aquarien rum, mittlerweile teils mit Fischen drin, und einige Behälter, in denen sich Regenwasser sammelt. Neben einem Kolkraben der sich regelmäßig tote Fische abholen kommt sind da auch sämtliche denkbaren Insekten unterwegs... Tag- und Nachtfalter, Libellen, verschiedenen Bienen- und Wespenarten, Käfer und Hundertfüßer... letztens habe ich das erste mal seit Jahren wieder einen Admiral und manchmal kommen sogar Taubenschwänzchen vorbei, die aussehen wie winzige Kolibris. <3

Shesha

Starseed

  • »Shesha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 032

Wohnort: 25 lightyears away

Beruf: Transformer

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. Juli 2014, 12:54

Psi, du scheinst ja auch ein Auge dafür zu haben für all die ansonsten meist eher unbeachteten Kreaturen dieser Erde. :-)

Klingt jedenfalls toll was du beschreibst. Libellen kann ich hier im Garten recht selten sehen, da ich keinen Teich oder vergleichbares habe und meine Nachbarn glaube ich auch nicht. Wobei letzten Sommer konnte ich manchmal welche beobachten, wie sie dicht über die Wiese geflogen sind - immer in Bahnen hin und her, die waren sicher auf der Jagd. Kolkraben sind hier auch eher selten anzutreffen, stattdessen aber eine Menge Elstern.

Mein Garten ist nicht besonders "aufgeräumt" ... ich lasse auch schon mal diverse Wildblumen und -Kräuter einfach wachsen, oder Reisighaufen einfach liegen. Aber ich glaube genau das zieht diese ganzen Tiere an und ich kann fühlen das dieses Fleckchen Erde lebendig ist.
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
(Mahatma Gandhi)

Shesha

Starseed

  • »Shesha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 032

Wohnort: 25 lightyears away

Beruf: Transformer

  • Nachricht senden

16

Freitag, 18. Juli 2014, 13:01

@ Core

ja die Farben sind wirklich klasse. Mich haben die Flügel dieser Falter irgendwie an Seidenunterwäsche erinnert. Das sanften Glanzes, der Farben und des Musters wegen. :-)
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
(Mahatma Gandhi)