Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das NOA-Haus. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maxim

Upir

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Wohnort: Vineta 10

Beruf: Botschafter

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 18:56

Wenn die Kindheit ein Soundtrack wäre...

...dann wäre das hier die Musik von Kelets Soundtrack. Als Kind hörte sie erstaunliich erwachsene Musik und fand Typen mit langen Haaren toll. Manchmal sitzen wir zusammen und hören alte Lieder. Sie kannte alle Lieder auswendig und sang immer leise mit. Aber ich warne euch vor. Die Lieder sind fast alle in Russisch und aus den 70ern und 80ern.

Fangen wir mit Wladimir Kusmin an, mit seiner Musik wuchs Kelet auf und hörte seine Stimme oft aus dem Radio.

Hier ist er mit "Seele".

Glaubt dem Leben, es lehrt besser, als Redner und Buch!
(Friedrich Schiller)

Maxim

Upir

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Wohnort: Vineta 10

Beruf: Botschafter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 13:57

Was heute Valerij Leontjev musiktechnisch macht gefallt mir nicht und Kelet auch. Damals sang er wenigstens ab und zu Lieder die nicht den Rahmen der Sendung sprengten oder man zwang ihn dazu. Wer weiß das schon.

Glaubt dem Leben, es lehrt besser, als Redner und Buch!
(Friedrich Schiller)

Maxim

Upir

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Wohnort: Vineta 10

Beruf: Botschafter

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 15:02

Das "Frostlied" extra für Kelet im Rahmen einer Therapie.

Glaubt dem Leben, es lehrt besser, als Redner und Buch!
(Friedrich Schiller)

Kelet

~ Alien ~

Beiträge: 2 995

Wohnort: Vineta 6, Noa-Haus

Beruf: Comforter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 12:02

Meine Mutter hat Kusmin immer gehasst.
Sagte, dass er nicht singen kann und nuschelt.

Meine Lieblingsgruppe "Rondo" hasste sie noch mehr.
Vor allem wegen der Klamotten und Haare.

Und ich mochte den Sänger Aleksander Iwanow soooo wahnsinnig gerne



und ich mag ihn immer noch obwohl er älter geworden ist
und jetzt auch Solo unterwegs ist.

"You can try to describe me but you'll never define me"

(The Relentness)

Kelet

~ Alien ~

Beiträge: 2 995

Wohnort: Vineta 6, Noa-Haus

Beruf: Comforter

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. März 2013, 15:51

Das Lied ist eine Hymne an die russische Seele und Erde.
Es ist von Rondo doch Olga Kormuchina kann es auch sehr kraftvoll singen.

"You can try to describe me but you'll never define me"

(The Relentness)

Maxim

Upir

  • »Maxim« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 507

Wohnort: Vineta 10

Beruf: Botschafter

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. November 2013, 13:36

Das Lied gehört eigentlich hier her. Das hat Kelet früher als Kind so gerne gesungen. Das Lied ist sehr alt. So aus den 40ern oder 50ern, schätz ich mal. Und wahnsinnig traurig.

"Es fließt der Fluss..." von Kristina Obakajte gesungen.

Glaubt dem Leben, es lehrt besser, als Redner und Buch!
(Friedrich Schiller)

Kelet

~ Alien ~

Beiträge: 2 995

Wohnort: Vineta 6, Noa-Haus

Beruf: Comforter

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Oktober 2017, 23:39

Hier noch was von "Rondo", der Rockband, die mir mit ihrer Musik die Kindheit schöner machte :icon_cooler: .



https://www.youtube.com/watch?v=IWxrdKg4H9E
"You can try to describe me but you'll never define me"

(The Relentness)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen