Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das NOA-Haus. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. August 2012, 05:51

Niemalsland

Infos

Jetzt ausgelesen und für absoluten Schund befunden. Das Schreibniveau reicht für eine flache gute Nacht Lektüre und als Einschlafhilfe.
Die Story ist total an den Haaren herbeigezogen.. ich meine, die GRUNDIDEE ist eigentlich ganz gut. Aber was der Autor daraus gemacht hat geht gar nicht. *Kopf schüttel*
Alles wird nur kurz angerissen oder passiert so spontan und unerklärlich, daß man das Gefühl bekommt da saß jemand und dachte sich was aus, damit die Story irgendwie weitergeht.

Dabei versprach der Anfang Gutes.. bis der Hauptakteur eine blutende junge Frau mit nach Hause nahm. Einfach so. Ohne Grund. Und so ging die Geschichte dann auch weiter. Er tat alles einfach so und ohne Grund.
Ich konnte mir wärend des Lesens manchmal echt ein Kopfschütteln nicht verkneifen - und das mir, wo ich doch ein Fan von Fantasy und bizarren Stories bin.

2

Sonntag, 12. August 2012, 06:02

Ich möchte es eigentlich sehr gerne.

Mikael

Legal Assassin

Beiträge: 7 894

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. August 2012, 07:49

Und so zerriss Core Mikas geheiligtes Lieblingsbuch... :icon_biggrin:

Steht jetzt hier nicht, aber ich nehm an, du meinst das hier, ne?



Dazu nur ein: Zum Glück sind die Geschmäcker unterschiedlich. Ich liebe dieses Buch.
Weiß nicht, wieso. Ich habs vor Jahren gelesen und war einfach nur... hingerissen. Seitdem verschenke ich das Teil sehr gerne mal an jene, die ich wirklich sehr gern hab. ;)
Würd ich glaube nicht machen, wenn ich das Buch shice fände.

Aber so isses eben: jeder hat da eigene Vorstellungen.


Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



4

Sonntag, 12. August 2012, 08:56

Zitat

Das Schreibniveau reicht für eine flache gute Nacht Lektüre und als Einschlafhilfe.
Im Original isses garantiert besser. Neil hat nämlich eigentlich einen brillanten Stil. Aber ich fürchte, du wirst jetzt keine Lust mehr haben das nochmal auf Englisch zu lesen.....;)

Jedenfalls: ja....Geschmäcker sind verschieden.....*trotzdem mit schmerz verzerrtem gesicht vor mich hin fieps*
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

5

Sonntag, 12. August 2012, 09:00

*lol*
Natürlich könnt ihr das toll finden, ich hab ja nur MEINE Meinung dazu geschrieben. Und ich fands halt grottig.
*versucht der Steinigung zu entkommen* xD

6

Montag, 3. September 2012, 10:05

Ich war bei dem Buch auch hin- und hergerissen. Habs leider auf Deutsch gelesen und denke das in der Übersetzung einfach viel Mist passiert ist. Aber, im Großen und Ganzen fand ich die Charaktere wirklich herrlich und ich hätte mir noch hunderttausend Geschichten dazu gewünscht um die Persönlichkeiten aller wirklich zu verstehen. Am Ende muss ich sagen, das Buch ist geschrieben für Menschen die weiterdenken, weiterspinnen. Es ist der Anfang einer Geschichte die jeder für sich selbst weiterschreiben muss, so hab ich es empfunden. Und die Charaktere haben alle einen wundervollen Platz in mir gefunden und machen manchmal komische Dinge im Kopf, vorallem in U-Bahnhöfen. Davon hat Berlin ja ne Menge :icon_skeptisch:
Pflege das, was das Publikum dir vorwirft, denn das bist du. (Jean Cocteau)

Ähnliche Themen