Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das NOA-Haus. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

psilocix

unregistriert

1

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 11:42

Rezepte, Rezepte, Rezepte...

Habt ihr Lieblingsrezepte? Saisonales, klassisches, oder Dinge die immer gehen? Hier ist der richtige Ort dafür!

...ich kopier mal ein paar Sachen aus den alten Esskapaden rüber. ^^

*****


Mein Halloween-Klassiker, gibt es hier heute auch:

Kürbissuppe


Ich mach meine bevorzugt aus Butternuss-Kürbis, find den sehr viel aromatischer.

Schälen, aushölen, stückeln etc, dann mit ein paar Möhren und Lauchzwiebeln in Brühe kochen, bis alles einigermaßen weich ist. Schuss Orangensaft rein, würzen (Curry, Ingwer, Orangenpfeffer, div. Kräuter, bisschen Zitronengras evtl, Muskat geht auch gut) und mit dem Pürierstab... pürieren. *shrug* Zuletzt noch einen Löffel Sauerrahm drunterziehen und evtl nochmal mit dem Pürierstab drüber gehen, damit sich keine Klümpchen bilden. Alternativ/zusätzlich zum Sauerrahm kann man auch gut Kokosmilch nehmen.


******

Zitat von »Key«

Focaccia di giardino

Zutaten:
300g Mehl
125ml lauwarmes Wasser
10g Hefe (Ich nehme Trockenhefe)
50ml Olivenöl
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 Zwiebel
Gewürze (Thymian, Rosmarin, Knoblauch, Zwiebelpulver, etc. alles ist möglich. ^^)

Zwiebel in kleine Würfel schneiden und alle Zutaten miteinander vermengen.
Teig dann mindestens 30 Minuten gehen lassen, ich mache lieber ~45.
Relativ flach! auf ein Blech geben und bei 200° 25-30 Minuten backen.
******

Hab mal ein paar meiner Klassiker rausgesucht, die ich schon mal abgetippt (also... aus meinem Kopf jetzt) hatte. Als da wären:

Paprika Pasta


Nudeln kochen, am besten Rigatoni, so um die 100-120gr., 1-2 Zwiebeln + Knoblauchzehe in Olivenöl glasig dünsten, 2-3 vorzugsweise rote/orange oder auch gelbe Paprika in Stücke geschnitten dazugeben. Aaaanbraten und mit Salz und Pfeffer vorwürzen. Gekochte Nudeln unterrühren und kurz mit anbraten.Dazu kommt dann eine Dose stückige Tomaten, etwas Tomatenmark, Schuss Ketchup, Tabasco, Paprikagewürz, Chili, Kräuterbuttergewürz, Gemüsebrühe natürlich, Knoblauch, granulierte Zwiebeln, Spaghettigewürz... das ist zumindest, was ich immer dran mache, kannst du ja selbst ausprobieren. So eine Weile köcheln lassen, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat. In eine Auflaufform geben, Feta-Käse (kann auch aus Kuhmilch sein) hacken/bröseln, Dill (am besten gefrorenen, kann man so gehackt kaufen) untermischen, das Ganze über die Pasta streuen und in den Ofen, bis der Käse leicht gebräunt ist (vorsicht, so seeehr braun wird der nicht). Dazu würd ich Baguett empfehlen.

*******

Enchilladas


Zuerst die Schnippelarbeit u. Vorbereitung: 2 Zwiebeln kleinhacken, eine Knoblauchzehe ebenfalls hacken, 5-6 eingelegte grüne Pepperoni entkernen und in Ringe schneiden, 4-5 Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, zwei Paprika (Farbe deiner Wahl) in Stücke schneiden und eine kleine Dose Mais (100gr sind das glaub ich) abtropfen lassen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten, die berühmte Dose stückige Tomaten zufügen, einen Schuss Balsamico-Essig, etwas Honig (oder bei mir neuerdings: Rohrzucker!), Tabasco, Chili, Gemüsebrühe, Knoblauch hinzufügen, kurz aufkochen. Vier Wraps (Weizentortillas) bereitlegen, je einen Klecks Tomatensauce in die Mitte, oben erwähntes geschnippeltes Gemüse (Lauchzwiebeln, Paprika, Pepperoni, Mais) daraufgeben, etwas Sauerrahm rein und aufrollen. Die Wraps nebeneinander in eine Auflaufform, die restliche Tomatensauce und evtl übriggebliebenes Gemüse dazugeben, mit geriebenem Käse (Emmentaler) bestreuen und in den Backofen, bis der Käse braun ist.

Restlichen Sauerrahm dazu. ;)

*******

Zucchinipfanne

2-3 feste kleinere Zucchini in... ähm, Streifen? Rauten? also Scheiben und die dann vier mal der Länge nach, quasi - schneiden jedenfalls. Die obligatorische Zwiebel in Stücke schneiden und mit Olivenöl anbraten. Zucchini dazu, anbraten, mit (viel!) Curry, Gemüsebrühe, Knoblauch, Kräuterbuttergewürz, weissen Pfeffer, Chili, etwas Paprika würzen. (Neuerdings mach ich die immer eher indisch, mit Ingwer, Zitronengras, Garam Masala etc.) Braten bis die Zucchini... naja, halt gar sind. Nicht
zu weich am besten. Eventuell mit etwas Zucker und mehr Curry (...*g*) nachwürzen. Dazu Bändchennudeln, am besten vorm Servieren drunterziehen, und Parmesan drüber. Oder alternativ zu der indisch angehauchten Version: Reis.


*******

Und dann noch... mein favorisierter <3-Kartoffelgratin:

500gr Kartoffeln schälen, in sehr (sehr!) dünne Scheiben hobeln, kurz in Wasser einlegen und dann dünn auf Trockentüchern ausbreiten und darin einrollen - das entzieht die Stärke. 100ml Milch und 250ml Sahne (bei mir: Soyamilch und Soyasahne, teurer aber vegan^^) mit Cayennepfeffer, weißem Pfeffer, Gemüsebrühe, Knoblauchpulver (:p), granulierten Zwiebeln, Kräuterbuttergewürz würzen und aufkochen. Die Kartoffeln schichtweise in eine Auflaufform geben und zwischendurch immer wieder mit der gewürzten Milch-Sahne-Mischung übergießen und ein bisschen mit den oben erwähnten Gewürzen würzen.
Das Ganze für mindestens 45 Minuten bei mittlerer Temperatur in den Ofen, erst rausnehmen wenn die Kartoffeln gar sind, zwischendurch drauf achten, dass sie oben nicht komplett schwarz werden. ;)

********

Und noch zwei einfachere Dinge, die ich meiner *hust* weniger begabten *hust* Cousine zu Weihnachten empfohlen hatte:


Möhren-Bandnudeln


Die Möhren mit dem Schäler längs in 'Bandnudeln' schneiden, in Olivenöl andünsten bis sie weich werden und mit Gemüsebrühe, Curry, Knoblauch, Kräuterbuttergewürz, Cayennepfeffer und gemahlenem Parmesan würzen.
'Echte' Bandnudeln al dente kochen. Beides vermengen, mit Parmesanhobeln servieren.


******

Gorgonzola-Weißwein-Pasta


Zucchini (oder zB grüner Spargel, Brokkoli, etc) anbraten, mit einem Becher Sahne und 100-150ml Weisswein ablöschen, ca 100g Gorgonzola kleinbröseln und im Weißwein auf kleiner Flamme auflösen. Die Sauce aufkochen, würzen (Gemüsebrühe, Kräuterbuttergewürz, Paprika, Pfeffer, evtl bisschen Muskat...), etwas einkochen lassen. Vorgekochte Pasta drunterziehen.




****

Uuuund weils so schön war - noch kurz das improvisierte Curry, mit dem ich Mika Samstag zu vergiften von der indischen Küche zu überzeugen versucht hab. *hust* :D

Sogar mit Bildaas.

Man braucht (ohne Mengenangaben, weil π x Daumen) das hier...



...als da wäre:

# (Basmati)Reis
# Kokosmilch
# Currypaste (in diesem Fall Vindaalo , hauptsache die ohne Garnelen und so Scherze -__-)
# diverse Sorten Curry und andere Gewürze nach Geschmack (hier: Koriander, Ingwer, Tomaten-Mozzarella-Zeugs in Ermangelung von Gemüsebrühe, idealerweise auch Petersilie, Kurkuma, etc. pp.)
# Rohrzucker
#eventuell als Basis schon ne Currysauce. Tikka Marsala wars. Hab ich genommen weils kein Garam Masala gab und es ohne das nur halb so toll schmeckt, alternativ kann mans natürlich auch weglassen.
# Zwiebeln
# Frühlingszwiebeln
# Paprika
# Mango


...im wesentlichen erst Zwiebeln, Gemüse (also exkl. Mango) und Gewürze in ner Pfanne anschmoren. Mit Öl. *hinweis* ...ja, Gewürze auch anbraten. Gibt'n tolles Aroma. Dann (evtl Currysauce und) Kokosmilch dazu, Currypaste (vooorsichtig, weil scharf) drunter rühren, nachmischen bis die Konsistenz stimmt, Mango dazu und mit Rohrzucker abschmecken.

Sieht zwischenzeitlich so aus.



Reis dazu. Evtl Hühnchen wenns unbedingt sein muss, und man in Kauf nimmt, dafür vorher 5 Supermärkte abzuklappern, weil die Grillsaison angefangen hat und das Zeug überall ausverkauft ist. *hust* :D

Angerichtet + Blutorange-Alloooll-Mix weil der zu Twilight gehört sieht's dann so aus - in etwa:



Photos (und Fleisch) by Mika^^

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »psilocix« (13. Oktober 2011, 14:51)


Mikael

Legal Assassin

Beiträge: 7 894

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 11:49

Fleisch by Mika? oO

*an sich runterguck* Ey!! *g*

@Topic

Kewl, japp, ich muss definitiv mal wieder mehr kochen - und mehr Fotos machen ^^
Kommt dann noch.


Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



psilocix

unregistriert

3

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 11:52

Ach, alles Geflügel, macht doch keinen Unterschied... xD Und würde auch erklären, wieso du nie nennenswert zunimmst. xD

psilocix

unregistriert

4

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 11:56

So... bevor ichs vergesse hier zwei mehr oder weniger aktuelle Rezepte - Bilder folgen evtl, die hat Mika.

zuerst gabs Samstag eine gratinierte Zwiebelsuppe

Dazu haben wir zwei Gemüsezwiebeln grob in Ringe geschnitten - hätten durchaus auch mehr sein können. In einer hohen Pfanne eine Weile angeschmorrt, dann mit Gemüsebrühe und Weißwein abgelöscht. Mengenangaben gibt's wie immer nicht, einfach nach Gefühl. ;)
Dazu kam eine ordentliche Ladung Paprika Edelsüß, Estragon, Kräuterbuttergewürz, bisschen Zucker, Schuss Sherry, 1-2 Löffel
Sauerrahm. Bisschen kochen lassen. Gegen Ende nach Geschmack geriebenen Gruyer drunterziehen.

Die Konsistenz von französischer Zwiebelsuppe ist normalerweise eher dünn, imho muss das so. Mika bestand darauf, das ganze zu pürieren und noch ne Ladung Sauerrahm reinzukippen - kann man machen, muss aber nicht.
Dann wird das Zeug in ofenfeste Suppenschüsseln portioniert, eine Scheibe ungetoasteten Toast drauf, Käse (aka geriebener Gruyer <3) drüber und im Ofen überbacken.

Vorsicht, schweineheiss - aber ich fand's superlecker. Vielleicht kommen ja später noch die Bilder dazu, sah auch recht dekorativ aus. *g*


uuund

Psi's geliebte Tomaten-Sahne-Sauce

Ganz einfaches Rezept, war aber ewig mein Lieblingsessen. *g*

Zur Vorbereitung einen Becher Sahne in eine kleine Schüssel geben. Mit 2 Teelöffeln Gemüsebruhe, evtl Knoblauchpulver und californischer Zwiebel, weißem Pfeffer, italienischen Kräutern, Kräuterbuttergewürz, und einem Schuss Tabasco würzen.

Zwiebeln kleinhacken (ich soll hier erwähnen, das Mika das ganz toll kann. *lol*), eine Knoblauchzehe pressen und in einer Pfanne in Olivenöl anschmoren. Wenn die Zwiebeln glasig sind, Estragon in der Hand zerreiben und dazu geben, dann
Tomatenmark - eine größere Menge, 1/3 Tube etwa - mit in der Pfanne anschmoren. Das Zeug muss leicht anbraten, sollte aber nicht schwarz werden - nicht aus den Augen lassen, geht schnell.

Wenn das Tomatenmark gut angeschmort ist, mit der gewürzten Sahne ablöschen. Unterrühren, mit Zucker abschmecken und vor dem servieren frische Petersilie drüber.

...ideal zB zu grünen Bandnudeln, geht aber eigentlich zu allem. Auch hier folgt n Photo (hoffe ich).

Zitat von »Key«

Mascarpone-Zitronen-Creme

Das Zeug ist so unfassbar lecker. >_> Ich muss euch das Rezept hier abtippen.

Für 4 Personen
3 Zitronen, davon 1 unbehandelt
2 Eigelb (Ich hab das Ei weg gelassen, ging auch hint@psi ; ) Evt. als Bindemittel einen TL Speisestärke, sonst klumpt es zu schnell)
8 EL Zucker
500 g Mascarpone

Die unbehandelte Zitrone unter fließendem heißen Wasser abbürsten, die Zitrone dünn schälen und die Schale in ganz feine Streifen schneiden. Diese Zitrone und eine weitere auspressen, die dritte in dünne Scheiben schneiden. Zum Garnieren vier Scheiben beiseite legen, die anderen von der Schale befreien und das Fruchtfleisch klein schneiden.

Die Eigelbe in einer Schüssel mit dem Zucker zu einer hellgelben, dicken Creme rühren. (Ich empfehle an dieser Stelle das elektr. Rührgerät >_>) Den Mascarpone dabei esslöffelweise zufügen.
Den Zitronensaft in die Creme gießen, sie soll eine geschmeidige Konsistenz haben. Zum Schluss das Fruchtfleisch und ein Drittel der Zitronenstreifen untermischen.

Die restlichen Zitronenstreifen und die Scheiben zum Garnieren verwenden.


Zitat von »Aoi«

Käse Pide

für den Teig:

1 kg Mehl
250g Speisequark (40% aber es geht auch mit weniger Fettanteil)
1 frische Hefe
einen halben Wasserglas Öl
Salz
Wasser

Die Füllung:

3 Päckchen Fetakäse
frische Petersilie
roten Paprikapulver
schwarzen Pfeffer

Extra: ein Eigelb

Die Zutaten für den Teig alles in einer Schüssel verrühren bis es nicht mehr klebt und weich ist (wie ein Pizzateig)
anschließend eine halbe Stunde gehen lassen und dann zu kleinen Bällchen, die bisschen größer als Walnußschalen sind runden.
Man kann es auch größer machen, das kommt drauf an wie groß man die Teilchen haben will :). Es sind um den Dreh 30 Stück (bei halbem Kilo also 15- 20)

Für die Füllung den Käse zerbröckeln (klappt am besten mit der Hand, einfach zermatschen), Petersilie kleinschneiden und je nach Geschmack mit Paprikapulver und schwarzem Pfeffer würzen. Wer keine Petersilie
hat, kann auch mit Pfefferminze würzen.

Anschließend, die Kügelchen ovalförmig flach öffnen (geht auch mit der Hand oder zur Not mit Nudelholz, wenn der Teig weich ist, klebt es auch nicht und dementsprechend braucht man dann kein Mehl runtersieben)
Ein Esslöffel Käse mittig von oben bis unten verteilen, dann beide langen Seiten über den Käse Richtung Mitte knicken, aber so das in der Mitte der Käse noch sichtbar bleibt. Die beiden Enden dann zusammendrücken, damit es beim Backen nicht aufgeht.

Das geschlagene Eigelb über die Ränder streichen und je nach Backofen bei 180- 200 grad backen bis es braun ist :) (dauert ca. 20 min)

5

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 13:59

Boah psi, wie genial. O_O Ich glaub ich versuch mich am Wochenende mal an der Paprika Pasta und demnächst an der Kürbissuppe.

Mwah.....*alleshabenwill* Okay, auf die Zwiebelsuppe könnt ich evt., verzichten, habs nicht so mit Zwiebeln......aber alles andere.....*schmacht*
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

Mikael

Legal Assassin

Beiträge: 7 894

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 18:50

Psis Kürbissuppe kann ich nur empfehlen. Ohne jetzt unnötig schleimen zu wollen, aber ich hab mal eine von meiner Sis gegessen und.. nun ja. War damals dementsprechend etwas skeptisch beim Jubilieren, als Psi das letztes Halloween vorgeschlagen hat - aber... ich hab hier zum Glück noch so eingefrorene Samples im Gefrierschrank und finds immer wieder saulecker. ^^


Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



Moroi

Zornröschen

Beiträge: 1 706

Wohnort: Home is where the heart is.

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 19:21

/sign @Psi's Kürbissuppe! <3

psilocix

unregistriert

8

Mittwoch, 22. Februar 2012, 11:38

So, ich pack mein heutiges Kochszenario mal hier rein. Condi, das könnte was für dich sein, geht echt sauschnell. Eigentlich ist es gar nicht richtig kochen. :p Schmeckt aber trotzdem (nur Mika vermutlich nicht, aber das ist ne andere Geschichte). *g*

Backofenkartoffeln mit Dilldipp


Teil 1: Der Dipp

1 Portion (Mager)Quark
1 Becher Jogurt
Essiggurken (hier: Schl*mm*rtöpfch*n 'Feine Gürkchen')
Dill. Viel Dill.
div. Gewürze

Man vermenge den Quark und Jogurt mit 5-10 kleingeschnippelten Gurken. Dazu ein Schuss Gurkenwasser und eine ordentliche Ladung Dillspitzen - am besten eigenen sich die gefrorenen, kann man immer da haben und sind zu jeder Saison frisch, außerdem machen sie die wenigste Arbeit. ;) Nach Geschmack abschmecken, ich hab diesmal ein bisschen Rohrzucker, Kräuterbuttergewürz (mein Allheilmittel, jaja) und Orangenpfeffer genommen.

Tadaaaa! Schmeckt auch auf Baguette, hab ich eben ausprobiert.

Teil 2: Die Kartoffeln

Kartoffeln (ich bevorzuge diese kleinen, Drillinge.) in Spalten schneiden. Je kleiner man sie schneidet, desto eher sind sie gar und imho auch einfach... leckerer, irgendwie. Backblech mit Backpapier auslegen, Kartoffelspalten draufpacken, mit (grobem Meer)Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin bestreuen. In den Ofen schieben, warten, bis sie braun sind. :p

Man kann die Dinger auch mit allem anderen würzen, was so da ist - Paprika eignet sich zB auch sehr gut. Wenns nicht so auf die Kalorien ankommt, ruhig eine Ladung Olivenöl drüber kippen, Knoblauchzehen und Zwiebelstücke dazu. Oder einfach mit geriebenem Käse bestreuen --> Cheese Fries. :icon_biggrin:

psilocix

unregistriert

9

Donnerstag, 23. Februar 2012, 14:31

Und von heute: Zucchinicremesuppe (für 2 Personen, weil bei Suppe Mengenangaben doch ganz hilfreich sind ;))

Eine Zwiebel und zwei Zucchini in kleine Würfel schneiden, Knoblauchzehe zerdrücken, alles eine Weile mit etwas (braucht nicht viel) Olivenöl anbraten. Mit einem halben Liter Gemüsebrühe (2TL Instantbrühe auf 0,5l Wasser) ablöschen. Eine kleine, rote Chilischote entkernen, in Ringe schneiden und dem Ganzen zufügen. Ca 20 Minuten garen (NICHT kochen *g*).

Die Suppe pürieren, mit viel Basilikum, bisschen Muskat, evtl noch etwas Chili, (Orangen)Pfeffer, evtl noch etwas Gemüsebrühe und einer Prise Rohrzucker nach Geschmack würzen. Bisschen Saure Sahne zufügen (ähm... idealerweise vorm Würzen, sonst ist wieder laff >>'). Ggbf nochmals pürieren, manchmal klumpt der Sauerrahm sonst.

Sieht btw sehr cool aus, wenn man noch n bisschen Sahne oben drauf kleckst und mit nem Rest Basilikum ooooder Chilifäden ganiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »psilocix« (23. Februar 2012, 14:36)


10

Donnerstag, 23. Februar 2012, 18:43

DAS klingt richtig gut .. ich liebe Zucchini! Definitiv eine Idee für die nächsten Tage!
"Überhaupt sind die einzig interessanten Bekanntschaften Heilige, Schurken und Verrückte; nur mit ihnen lohnt die Unterhaltung.
Leute von gesundem Menschenverstand sind zwangsläufig unergiebig, denn sie käuen die ewigen Litaneien langweiligen Lebens wieder; sie sind Massenwesen, mehr oder weniger intelligente zwar, aber eben Massenwesen, und sie öden mich an!"

Mikael

Legal Assassin

Beiträge: 7 894

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. Februar 2012, 18:53

Ich will sowas auch! *krank vom Sofa Richtung Küche ruf* Psi! Koch mir Suppe!

(?)

Aber ohne Chili. ;D


Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



12

Sonntag, 26. Februar 2012, 18:47

Das mit den Kartoffeln werd ich bestimmt mal machen. Klingt saugut.
Äh aber....schälst du die Kartoffeln vorher?

Die Zucchinicremesuppe klingt ja auch ganz nach meinem Geschmack aber ich werd von Suppen immer nich satt und da lohnt sich der Aufwand irgendwie nich. ^^ Mal abgesehen davon, dass ich keinen Pürierstab besitze. -.-

Anyway, ich hab neulich auch mal gekocht. Und zwar das hier:
http://tierfrei-mampfen.blogspot.com/200…it-mandeln.html

War sehr lecker.....obwohl ICH es gekocht habe. :icon_biggrin:
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

psilocix

unregistriert

13

Montag, 27. Februar 2012, 10:19

Ich hab die Kartoffeln in diesem Fall geschält, aber mehr, weil meine Mutter mitgegessen hat. Muss man aber nicht, glaub als Mika und ich das letztens gemacht haben, war die Schale auch noch dran. *denk* Kommt n bisschen auf den Zustand der Kartoffeln im Allgemeinen und den eigenen Geschmack im Speziellen an. ;)

@Kartoffelcurry - uah, das klingt saulecker. *malnotier*#

*edit* Den Blog speicher ich mir komplett mal ab. So viele coole und teils echt anspruchsvolle vegane Rezepte *___* und sogar Raw-Zeugs... *ansichdrück* Omg, I can haz radikale Ernährungsumstellung?

Ich guck gerade die Brotaufstriche durch und krieg echt Hunger... und Lust zu kochen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »psilocix« (27. Februar 2012, 10:29)


14

Mittwoch, 29. Februar 2012, 15:19

Heilige Sch ...
Ich brauch 'ne Badewanne voll von dem Zeug .... aaaaah! :icon_cuinlove: :icon_cuinlove:
"Überhaupt sind die einzig interessanten Bekanntschaften Heilige, Schurken und Verrückte; nur mit ihnen lohnt die Unterhaltung.
Leute von gesundem Menschenverstand sind zwangsläufig unergiebig, denn sie käuen die ewigen Litaneien langweiligen Lebens wieder; sie sind Massenwesen, mehr oder weniger intelligente zwar, aber eben Massenwesen, und sie öden mich an!"

15

Donnerstag, 6. September 2012, 16:20


Ich back ja gern Kuchen. Das war mein erstes veganes Schokoherz. Hat allen geschmeckt. Aber ich hab das Rezept verschlampt so muss das Bild reichen :icon_razz:
Pflege das, was das Publikum dir vorwirft, denn das bist du. (Jean Cocteau)

psilocix

unregistriert

16

Donnerstag, 6. September 2012, 16:24

Vegane Schokokuchen mit Erdbeere?! *_____*

Du musst dringend mal irgendwann Rezepte nachliefern. Bittö. Glaub so könnte ich auch noch zum Bäcker werden. Nom.

17

Donnerstag, 6. September 2012, 16:26

ich such nochmal, ich weiß, ich hatte ein Rezept abgewandelt und in die Creme oben drauf noch Kaffee reingemacht. *schmacht*

Aber ein echt schöner Rezepteblog ist das hier: http://veganpassion.blogspot.de/2012/09/…mirabellen.html

den Kaiserschmarn gibts heute abend für die Gäste.
Pflege das, was das Publikum dir vorwirft, denn das bist du. (Jean Cocteau)

psilocix

unregistriert

18

Donnerstag, 6. September 2012, 16:29

*abspeicher*

Ich tu mich immer mit den Ei-Ersatzstoffen schwer, aber das klingt cool @Kaiserschmarrn... wird demnächst ausprobiert.

19

Donnerstag, 6. September 2012, 16:44

ich benutze solche ersatzstoffe auch gar nicht und lass sie einfach weg, wird trotzdem was :)
Pflege das, was das Publikum dir vorwirft, denn das bist du. (Jean Cocteau)

20

Donnerstag, 6. September 2012, 16:56

Weiß nicht, obs jetzt hierhin gehört, aber könnte die Veganer interessieren:
schwarze Liste