Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das NOA-Haus. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. April 2014, 06:58

Das epische Game Of Thrones Topic (SPOILER)

Psi? Ich dachte, ich mach uns mal nen extra Thread für GoT auf, okay? Okay.

Ich geh mal auf ein paar DInge ein, die du bei dir geschrieben hast, wenn das okay ist. :icon_biggrin:


Die Spoiler Tags spare ich mir, wer GoT noch nicht gesehen/gelesen hat und dies noch vorhat, sollte sich fernhalten. ;)

Also......














Zitat

Arya und Needle.


<3 Es war so episch. Eine der coolsten Szenen ever.


Zitat

...Sansa geht mir immer noch latent auf den Geist, nun ja.


Mittlerweile geht sie mir nicht mehr so auf den Geist wie früher, wahrscheinlich weil ich einfach Mitleid mit ihr habe. Man muss aber auch bedenken, dass ich Stark-Fan bin. ;)


Zitat

Und Brienne in Kings Landing, f*ckness.


\o/

Zitat

Oberyn geht mir ebenfalls bereits auf die Nerven (und ich hatte wieder diesen verfluchten Zwangsimpuls in die Handlung eingreifen und ihm erklären zu wollen, dass es btw ebenfalls ein Lannister war, der versucht hat, seine Schwester + Kinder vor ihrem Schicksal zu bewahre, aber das weiß vermutlich nicht mal Tyrion, gaha...)...


Ich glaub das ist ein verflucht epischer Charakter, der eine sehr interessante Dynamik in die Serie bringen wird. Vorallem liebe ich es, dass es nun wohl jemanden gibt, der Tywin Lannister ernsthaft die Stirn bieten wird. :icon_fips_aufsmaul:


Zitat

Und gnaha, Goldenhand the Just. *____* Auch wenn mir die Haaaaare und der Bart und der Dreck fehlen. Mwaaha. *doofvorsichhinsmile*


Ja, die Haare wachsen hoffentlich wieder. :icon_biggrin:



Was sagst du zu der Szene zwischen Jamie und Cersei?
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

psilocix

unregistriert

2

Dienstag, 8. April 2014, 08:24

Ich seh das bei Arya ja immer so ein wenig... ambivalent, bei genauerer Betrachtung. In Kleinstteilen erinnert sie mich sogar ein wenig an Becca, aber die Tragik und Dramatik, was dieser Krieg aus diesem Kind gemacht hat... im Buch sind ja eh alle Charaktere noch mal deutlich jünger (Jaime und 40, ey, da ist mir alles aus dem Gesicht gefallen. o___O). Arya ist unglaublich intelligent und cool, gerade im direkten Vergleich mit Sansa, schon von Anfang an, aber der Weg auf dem sie sich befindet ist... kein guter. So nachvollziehbar er auch ist.

Und Sansa, nun ja, klar, sie tut mir leid. Allerdings war sie von den Stark-Kindern auch immer die, mit der ich am wenigsten anfangen konnte... ich hab einfach zu oft schon am Anfang 'Nein, nein, nein, Mädel, NEIN!' gedacht und sie hat nicht zugehört (Ich mein, 'I don't want someone brave and gentle and strong, I want him!' - tja, carefull what you wish for, mh?). Und Stark-Fan, wer ist das nicht? Meinst du, ich habe keine internen Konflikte aufgrund meiner Lannister-Obsession (die sich, btw, primär auf einen bestimmten Lannister bezieht. *ahem* Tywin ist ne coole Sau und Tyrion eh, Cersei... *hust* komme ich später zu, Lancel und Kevan und die Pseudo-Baratheons spar ich mir [Tommen wird, btw, noch totaaaal niedlich und es gibt da so eine Szene mit Jaime später </3...] aber, ähm, wo war ich? *kopfausrotgoldenerwolkeheb* Ach ja. Starks. Klar. Ich liebe die Starks, hat man da ne Wahl? Cat ist ne Tully und imho merkt man das, der Blackfish ist wiederum ne coole Sau aber Cat... *shrug* Ich sehe ihre faszinierenden Seiten und nehme sie zur Kenntnis, aber sie steht auf nem ähnlichen Standpunkt wie Sansa bei mir, ich werde nicht warm mit ihr (und ohne jetzt rumspoilern zu wollen, ich sage bewußt 'werde', auch nach der Red Wedding).

Brienne ist eh die Coolste. Die Schauspielerin, Gwendoline Christie, ist auch unglaublich toll (und J/B-Shipper :icon_biggrin: :icon_biggrin: :icon_biggrin: ). Wie sie da völlig deplatziert zwischen den goldenen Rosen steht... erwähnte ich Olenna? Holy fuck, die Frau. <3 Soll mal keiner sagen, dass ich generell ein schwieriges Verhältnis zu den weiblichen Charakteren habe, Olenna vergöttere ich.

Oberyn ist definitiv auch cool, allerdings ist er a) nicht weiß (ich hasse das, wenn ich auch in diesen Bereichen anfangen muss, mich mit den ganzen politischen Themen rumzuärgern, die mich schon irl so stören. :/ Bei GRRM sind die Martells nicht weiß. Bei B&B... tragen sie immerhin manchmal nen Kopftuch. >>') und b) hab ich so meine Schwierigkeiten mit dem ganzen Rachekonzept. Ja, das ist jetzt inkonsequent, i know. Ich denke auch, dass er gut für die Show ist (und ich bin sehr gespannt auf ein oder zwei Zusammentreffen mit Tywin. ^^). Immerhin ist auch Myrcella in Dorne... und das bringt mich zu nem anderen Thema:

Cersei.

Bist du vertraut mit der Valonqar-Prophecy? So nicht:

Spoiler Spoiler

Nette kleine lebensverderbende Prophezeiung, die Cersei irgendwann in ihrer sehr frühen Jugend noch in Lannisport von Maggy the Frog gemacht wurde: Nicht nur, dass eine jüngere, schönere Königin sie ersetzen wird sondern als Sahnehäubchen das hier:

Cersei: Will the king and I have children?
Maggy: Oh, aye. Six-and-ten for him, and three for you. Gold shall be their crowns and gold their shrouds, she said. And when your tears have drowned you, the valonqar shall wrap his hands about your pale white throat and choke the life from you.

Valonqar, btw, ist valyrian für 'kleiner Bruder', was Cersei offenkundig auf Tyrion bezieht, aber wie wir wissen, ist Jaime ebenfalls nach ihr geboren... ... ...! *g*)


Ja, ähm. Und ich schluck jetzt erst mal alles andere, was mir zu Cersei einfällt, weil ich erst wissen musst, ob du das in den Spoilertags gelesen hast oder schon wußtest, das würde nämlich meine kommende Stellungnahme beeinflussen - außerdem kommt meine Mutter leider gleich, und über die Lannisters könnte ich stundenlang philosophieren... xD

3

Dienstag, 8. April 2014, 08:53

Zitat

Ich seh das bei Arya ja immer so ein wenig... ambivalent, bei genauerer Betrachtung. In Kleinstteilen erinnert sie mich sogar ein wenig an Becca, aber die Tragik und Dramatik, was dieser Krieg aus diesem Kind gemacht hat... im Buch sind ja eh alle Charaktere noch mal deutlich jünger (Jaime und 40, ey, da ist mir alles aus dem Gesicht gefallen. o___O). Arya ist unglaublich intelligent und cool, gerade im direkten Vergleich mit Sansa, schon von Anfang an, aber der Weg auf dem sie sich befindet ist... kein guter. So nachvollziehbar er auch ist.

Ja, natürlich, geb ich dir vollkommen recht. Ich hab Angst davor, was die Zukunft für Arya bringen wird. Ich muss gerade an das Gespräch mit Ned denken, auf der Treppe im Red Keep.....und dann sehe ich dieses Kind wie es jetzt ist und denke an alles, was sie durchgemacht hat. ;(




Zitat

Und Sansa, nun ja, klar, sie tut mir leid. Allerdings war sie von den Stark-Kindern auch immer die, mit der ich am wenigsten anfangen konnte...

Same here, auch was Cat angeht. Ich war mir nicht ganz sicher, wie du generell zu den Starks stehst aber jetzt ist mir klar, dass wir das alles eigentlich genau gleich sehen. Hätt ich mir auch eigentlich denken können.


Olenna. <3 Irgendwie hab ich das Gefühl, dass sie der geistig gesund gebliebenste Charakter in ganz Westeros ist. Mit Durchblick und so. :icon_biggrin:



Zitat

Oberyn ist definitiv auch cool, allerdings ist er a) nicht weiß (ich hasse das, wenn ich auch in diesen Bereichen anfangen muss, mich mit den ganzen politischen Themen rumzuärgern, die mich schon irl so stören. :/ Bei GRRM sind die Martells nicht weiß. Bei B&B... tragen sie immerhin manchmal nen Kopftuch. >>')

I know, right? Das verfolgt einen überall hin @whitewashing etc. pp Aber ausblenden kann mans irgendwie auch nicht.



Zitat

Bist du vertraut mit der Valonqar-Prophecy?

Wie gsagt, ich hab die Bücher noch nicht gelesen und weiß auch nicht, wann ich das schaffen soll. -.- Aber ja, ich hab den Spoilertag gelesen, kannst im Prinzip loslegen. :icon_biggrin:

Scheiße, bin im Büro und kann mich damit grad nich weiter befassen.....scheiß Arbeit kommt dazwischen. -.- Später mehr.
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

psilocix

unregistriert

4

Dienstag, 8. April 2014, 10:30

Sooo, da bin ich wieder. Aaalso. *nochmalallesdurchlesundlufthol*

Zitat

Same here, auch was Cat angeht. Ich war mir nicht ganz sicher, wie du generell zu den Starks stehst aber jetzt ist mir klar, dass wir das alles eigentlich genau gleich sehen. Hätt ich mir auch eigentlich denken können.


Ich hab da noch mal drüber nachgedacht und ich glaube, was ich Cat mit am meisten vorhalte und weshalb ich mich vom ersten Moment an ein wenig von ihr distanziert habe, ist ihr Verhältnis zu Jon. ...offensichtlich stört sie das selbst, but still. Außerdem... hab ich da diese Theorie bzgl Jon Snow (bzw das gesamte Internet hat da diese Theorie bzgl Jon Snow... *ahem*) und wenn _wir_ darauf kommen, wieso dann Cat nicht?!

R+L=J oder 'What has been seen cannot be unseen'

Rhaegar Targaryen 'entführt' Lyanna Stark. Rhaegar wird von Robert am Trident getötet, Ned findet Lyanna im Sterbbett und verspticht ihr irgendwas, niemand weiß, was. Ned - oder, um Jaime zu zitieren 'the honorable Eddard Stark' kehrt mit einem Kind zurück zu Catelyn.

...

...?

...!

Ergibt Sinn, oder?


Wenn ich Recht habe, dann verstehe ich nicht, wieso Cat ihren Mann nicht gut genug kannte, um auch auf den Gedanken zu kommen. Sie nimmt einfach so hin, das Ned, of all people, sie betrügen würde... Mhjaklar. :icon_confused: :icon_irre:

...okay, das war jetzt allerdings auch wirklich mehr, als ich zu dem Thema sagen wollte eigentlich. *g*

Cersei. *sfz* Ja, talking about conflicted feelings. Ich hab eigentlich kaum eine tiefere Meinung zu Cersei, das konzentriert sich bei mir alles alles auf Jaime, da es eh wenig Sinn macht, die beiden getrennt voneinander zu betrachten.

Cersei hat die sprichwörtliche Scheißkindheit, sie hat es (wie Tywin...) im Gegensatz zu Jaime nicht hinbekommen, Tyrion nicht die Schuld an Joannas Tod zu geben und das Hass kein gutes Lebensgefühl ist, gerade für ein Kind, versteht sich wohl von selbst. Dazu die Valonqar-Prophecy. Sie hat Kampfgeist und Ambition - Lannister halt^^ - und als Frau kaum Möglichkeit, irgendwas davon auszuleben. Sie träumt von Rheagar Targaryen, der sie nicht will, dann von Robert, dessen sämtliche gute Eigenschaften mit Lyanna gestorben sind und der ihr(er Familie) die Schuld an der ganzen Misere gibt. Sie ist mehr Geisel als Ehefrau, so wie Jaime vorher Aerys Geisel statt tatsächlich Kingsguard war. (Von Roberts 'Begnadigung' Jaime gegenüber fang ich jetzt erst gar nicht an, sonst schwillt mir hier wieder der Kamm... xD) Dass Robert sie mehrfach vergewaltigt und demütigt... müssen wir nicht drüber reden.

Sie liebt ihre Kinder, ähnlich wie Cat, und allein ein Sohn wie Joffrey ist vermutlich das Schlimmste, was einer Mutter passieren kann, ever.

...alles Gründe, wieso sie mir echt leid tun sollte. Tywin zum Vater, das sind alles für sich genommen schon Dinge, die ihr Verhalten erklären (wenn auch nicht rechtfertigen), in Kombi... ja.

Ich könnte jetzt eine Tiefenanalyse starten die erklärt, wieso ich ihr diverse Dinge nicht verzeihe, Jaime aber schon. Liefe vermutlich darauf hinaus, dass sie den leichteren Weg geht (unabhängig davon, ob sie eine andere Wahl gehabt hätte). Sie hat abgeschlossen, wirklich abgeschlossen, bis auf ihre Kinder ist ihr alles mehr oder weniger egal. Auch Jaime, auch sie selbst - in ihrem Kopf wird das vermutlich ohnehin ein und das selbe sein.

Er fährt eine andere Strategie. Der Kingslayer ist eine Show, eine die sicher teilweise schon in Fleisch und Blut übergegangen ist - er ist resigniert genug, nicht mal zu versuchen irgendwem seine Beweggründe zB für den 'Mord' an Aerys zu erklären, wer wäre das nicht, mit Tywin als Vater. Ich frage mich, ob er zumindest mit Cersei je darüber gesprochen hat, aber wenn ich mir Cersei so angucke... wohl eher nicht. >>' Seine Strategie ist das, was er Brienne und später auch Tommen rät - wenn etwas zu schlimm wird, 'go away inside'. Cersei hat, bis auf die letzten Reste von Menschlichkeit die an ihren Kindern hängen, alles abgetötet - Jaime hat es nur vergraben. Das ist der Punkt, in dem sich die beiden Unterscheiden und auch der Punkt, der sie letztlich trennen wird - ich persönlich glaube, das ist keine Frage von Entscheidung, nicht mal von Umständen, sondern von Persönlichkeit. Insofern widerspreche ich auch diesen ganzen Genderswap-wäre-Cersei-ein-Mann-wäre-sie-Jaime-Theorien... seh ich so nicht.

Und deshalb bricht mir diese Szene auch sowas von das Herz... die beiden sind Zwillinge und haben im Grunde immer nur einander gehabt. Mit dem Unterschied, das Cersei Jaime als Teil ihrer selbst sieht, ohne den sie nicht komplett ist... nicht als eigenständigen Menschen. Das macht es schwer, jemanden wirklich zu lieben. Andersrum... sehe ich das nicht so. Dass Jaime eher fähig ist, sich in andere Menschen hinein zu versetzen sieht man schon an seinem Verhalten Tyrion gegenüber - und die Voraussetzung dafür, jemandes Perspektive anzunehmen ist erst mal, den anderen als eigenständige Person losgelöst von einem selbst zu begreifen. Die letzte Staffel war für beide ziemlich traumatisierend, aus offensichtlichen Gründen - während Jaime nach der Zeit offensichtlich nur und ausschließlich zu ihr zurück will, hat sie ihn in dem Moment abgestoßen (!), in dem sich sein Leben als ein von ihrer Person getrenntes herauskristallisiert hat.

...ich könnte jetzt eventuell noch einstreuen, dass... ich ihr Verhalten ihm gegenüber in etwas anderem Licht sehe, weil ich weiß, dass er im Buch erst etwas später angekommen wäre und in der Zwischenzeit etwas passiert wäre, was in der nächsten Folge passieren wird und was für Cersei noch mal sämtlichen Boden wegreisst... aber das wären wieder Spoiler. :icon_razz:


Und, völlig unqualifizierter, oberflächlicher Schlusskommentar: Ich will die Haare zurück, damn it. Die jetzt sind nicht nur zu kurz (das würde ich ja noch durchgehen lassen, nach der Zeit in Dreck und Schlamm und bla und den damit verbundenen Traumata ist so'n neuer Haarschnitt durchaus legitim...) sondern auch zu BRAUN. Lion of Lannister, man. Crimson and gold. ARGH!

psilocix

unregistriert

5

Dienstag, 8. April 2014, 10:58

Btw: Sehr guter, aber sehr (sehr!) Spoiler-haltiger Vergleich von Book!Cersei zu Show!Cersei: *klick*

Aber ernsthaft, beware. Spoiler, spoiler, spoiler...

Mikael

Legal Assassin

Beiträge: 7 880

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. April 2014, 11:32

glaub ich werde das dann doch mal gucken müssen, sonst versteht man ja nur noch Bahnhof. >> Zum Glück besitze ich sogar die Möglichkeit. leider aber nicht die Zeit. Damn.


Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



7

Dienstag, 8. April 2014, 12:29

Hast du die Bücher eigentlich schon komplett durch? Ich schätze ja........ :icon_uergs: :icon_wallbash:



Zitat

Ich hab da noch mal drüber nachgedacht und ich glaube, was ich Cat mit am meisten vorhalte und weshalb ich mich vom ersten Moment an ein wenig von ihr distanziert habe, ist ihr Verhältnis zu Jon. ...offensichtlich stört sie das selbst, but still. Außerdem... hab ich da diese Theorie bzgl Jon Snow (bzw das gesamte Internet hat da diese Theorie bzgl Jon Snow... *ahem*) und wenn _wir_ darauf kommen, wieso dann Cat nicht?!

Ja, ja, ja und nochmal ja. Besagte Theorie ist für mich ehrlich gesagt die einzig plausible und mir ist es auch ein Rätsel, warum sie nicht darauf kommt. Andererseits konnte man damals ja noch nicht wirklich von *kennen* reden. Damals war Ned ja im Prinzip noch ein Fremder für sie. Ich halte es also schon für denkbar, dass sie zu dem Zeitpunkt die Geschichte nicht hinterfragt hat und das im Laufe der Jahre so vergraben hat, dass sie nicht mehr darüber nachdachte und es als Realität akzeptiert hat.

Jedenfalls vielen Dank für deine Ausführungen zur Cersei-Jaime Beziehung. Kann eigentlich nur zustimmend nicken, deshalb geh ich jetzt mal nicht auf Einzelheiten ein.

Damnit ich muss die Bücher lesen. I can haz more time?



Zitat

Die jetzt sind nicht nur zu kurz (das würde ich ja noch durchgehen lassen, nach der Zeit in Dreck und Schlamm und bla und den damit verbundenen Traumata ist so'n neuer Haarschnitt durchaus legitim...) sondern auch zu BRAUN. Lion of Lannister, man. Crimson and gold. ARGH!

DAS dacht ich mir gestern übrigens auch. Die sind nicht mehr blond genug ich mein WTF?


@Mika

Tu's. Tuuuuu es. :icon_biggrin:
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

psilocix

unregistriert

8

Dienstag, 8. April 2014, 14:11

Nope @Bücher... so gerne ich das jetzt behaupten würde, ich bin weit davon entfernt. Ich hab die ersten paar Kapitel von GoT gelesen, und ein paar aus den folgenden Büchern (ja, ich weiß, das macht man nicht. Ich bin auch nicht stolz drauf...), außerdem Fanfiction (...>>') und quasi das komplette Wiki of Ice and Fire. Außerdem bin ich auf tumblr und hab die Spoiler nicht geblockt... Sie kennen das ja, curiosity kills the fangirl.

@Cat und der Zeitfaktor - ja, argh, da hab ich ehrlich gesagt überhaupt nicht dran gedacht. oO Stimmt natürlich, das war ganz am Anfang. Okay.

@Mika - ja komm, die Staffeln bestehen nur aus 10 Folgen und die sind jeweils gerade mal ne knappe Stunde lang (und wenn man einmal eingesaugt ist braucht man eh keine Zeit mehr für GoT, nur für... andere Dinge. >>').

Oh, btw... hier ist heute so'n Tshirt angekommen. *___* Ich konnte nicht widerstehen.

9

Dienstag, 8. April 2014, 14:27

Ah okay, beruhigt mich. Wäre jetzt auch irgendwie echt krass gewesen in Anbetracht des Umfangs der Bücher.....aber dir trau ich ja alles zu. :icon_biggrin:



Zitat

Sie kennen das ja, curiosity kills the fangirl.

I knooooow.

Photo vom Shirt plz? Obwohl ich mir ja denken kann was drauf ist. ^^

Und ja, ich hab die ersten 3 Staffel 2x geguckt, das geht bei nur 10 Folgen pro Staffel wirklich schnell. Also los Mika. Loooos. :D
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

psilocix

unregistriert

10

Dienstag, 8. April 2014, 16:53

Sie denken vermutlich falsch, ist kein Lannister-Shirt. ...konnte ich nicht, weil die a) meistens rot sind (>>') und ich das b) auch irgendwie... hng. Konnte ich nicht. Genau so, wie ich kein Stark-Shirt tragen könnte, weil... gna.

Blöde kollidierende Loyalitäten immer... call me Roose Bolton. No, pls don't call me that. >__>'

Anyway, awkward picture-psi is akward (besonders auf dem extra ent-spiegelten Bild. *eek* Aber sonst könnte man die Schrift ja nicht lesen...):



Ja, Stark Sigil ist natürlich auch drauf. Und dass der Löwe oben ist, ist auch nur Zufall. :icon_biggrin:

Wollte btw für's Protokoll noch anmerken, dass ich Jaime/Cersei durchaus auch shippe. Codependente major-angst psycho-Beziehung - da hab ich quasi nichts entgegenzusetzen... :icon_lol1:

11

Dienstag, 8. April 2014, 17:03

Geniales Shirt. <3

Und ja, ich kann mich auch nich komplett auf eine Seite schlagen. Geht einfach nich.

Zitat

call me Roose Bolton. No, pls don't call me that. >__>'
:icon_shocked:

Zitat


Wollte btw für's Protokoll noch anmerken, dass ich Jaime/Cersei durchaus
auch shippe. Codependente major-angst psycho-Beziehung - da hab ich
quasi nichts entgegenzusetzen... :icon_lol1:
I feel ya.
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

psilocix

unregistriert

12

Dienstag, 8. April 2014, 17:46

Nachdem ich hier ja schon quasi sämtliche moralisch verwerflichen Vorlieben preisgegeben habe... irgendwelche latenten, ungesunden Fixierungen ihrerseits?

Wie stehst du überhaupt zu Theon/Reek? ...oder zu Jon Snow? Die hatten wir noch gar nicht...

13

Dienstag, 8. April 2014, 18:42

ich hab mal eine noob-frage zwischendurch: wieso habt ihr was dagegen, daß jemand nicht weiß ist? das liest sich ein bißchen seltsam, muß ich sagen, so von außen.
Im Wesen von Beobachtung - seiner wahren Bedeutung - gibt es kein Denken; da gibt es kein Zentrum eines "ichs", das "dich" anschaut
Krishnamurti

psilocix

unregistriert

14

Dienstag, 8. April 2014, 19:35

Ich habe nichts dagegen, das jemand nicht weiß ist. oO
Ich habe etwas dagegen, das jemand nicht weiß ist und im TV dann von einem Weißen gespielt wird, wie so oft. Unterrepräsentierung anderer Ethnien, whitewashing.

Die Aussage da oben war, Oberyn Martell (der nicht zu meinen Lieblingscharakteren gehört, was allerdings nichts mit seiner Hautfarbe zu tun hat) ist _kein_ Weißer. Im Buch. ...in der Serie schon. Und da liegt das Problem.

(Und wo wir schon dabei sind, Jaimes nicht-mehr-blonde Haare sind auch nur deshalb ein Problem, weil die Lannisters eben gerade ihr Erscheinungsbild auszeichnet, und sich das in der Show dann plötzlich von einer Staffel zur anderen ändert. Das ist einfach etwas... hä?)

15

Dienstag, 8. April 2014, 20:28

@kym
Ja, das hast du missverstanden. Das Gegenteil ist der Fall, siehe was psi sagt. ;)
Liest sich aber tatsächlich missverständlich.


@Theon

So schlimm sein Verrat auch war, *das* hat er nicht verdient. Sehr kaputter, innerlich zerrissener Mensch. Gründe sind ja eindeutig.

@Jon Snow

Well, he knows nothing. ^^
Ich mag ihn, schon allein weil er eben der ewige Bastard ist - das macht ihn mir sympathisch.

Your turn. :icon_biggrin:

edit: Noch was vergessen:

Zitat

irgendwelche latenten, ungesunden Fixierungen ihrerseits?

Zuerst Ned, wahrscheinlich weil ich ein Faible für ältere Männer und Sean Bean im speziellen habe.....man weiß es nicht.
Mittlerweile aber auch besonders Jaime - was zu nem beträchtlichen Teil dir geschuldet ist. Du hast mir quasi die Augen geöffnet. ^^
Und irgendwie steh ich auch son bisschen auf Jorah Mormont.
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

Shesha

Starseed

Beiträge: 967

Wohnort: 25 lightyears away

Beruf: Transformer

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. April 2014, 20:56

:icon_shocked: ... oh mei, ihr macht ja echt ne "Wissenschaft" aus der Serie.

:icon_rolleyes: ... bitte nicht hauen, aber mir ist es echt schleierhaft, wie man dieser Serie überhaupt etwas abgewinnen kann. Ich habe da zwei Mal oder so reingeschaltet und konnte absolut nix mit anfangen, im Gegenteil, ich fand die irgendwie urgs ... da stellen sich mir die Nackenhaare auf. :icon_skeptisch:
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
(Mahatma Gandhi)

17

Dienstag, 8. April 2014, 21:24

Und ja, ich hab die ersten 3 Staffel 2x geguckt, das geht bei nur 10 Folgen pro Staffel wirklich schnell. Also los Mika. Loooos. :D


Ich will aber The Walking Dead! X_X
Sprich zur Hand.

18

Mittwoch, 9. April 2014, 06:34

alles klar, danke für die aufklärung :) dann habe ich das wirklich falsch verstanden.
Im Wesen von Beobachtung - seiner wahren Bedeutung - gibt es kein Denken; da gibt es kein Zentrum eines "ichs", das "dich" anschaut
Krishnamurti

19

Mittwoch, 9. April 2014, 06:58

@Shesha

Na, Geschmäcker sind ja verschieden. ;) Kannst du sagen, woran's liegt?

@Dead

*Das* ist natürlich auch empfehlenswert. :icon_cuinlove: Tja, nu müsster euch einigen, schätze ich.
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

psilocix

unregistriert

20

Mittwoch, 9. April 2014, 10:48

Ich hab da noch mal so'n Text von tumblr., der sehr gut zusammenfasst, was ich zum Thema Lannisters schon sagte. Spoiler, again. Eventuell erst nach nächstem Sonntag lesen... darüber hinaus sind auch noch Spoiler drin, aber das ist der wichtigste, imho.

Everyone who isn't us is an enemy

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher