Sie sind nicht angemeldet.

Mikael

Legal Assassin

  • »Mikael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 935

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. September 2011, 19:29

Is there anygamer out there?

Fangen wir doch mal ganz herkömmlich an:

Zocker hier?
Wenn ja, was spielt ihr?
Videospiele, Rollenspiele, Brettspiele?

Ich mach mal den Anfang. *im Stuhlkreis aufsteh*

Hallo Forum.
(Hallo Mika.)

Ich war bis Mitte letzten Jahres mit einem Gamer-aus-Leidenschaft zusammen und bin dementsprechend immer noch ein kleines bißchen geprägt davon. Seit der Trennung musste ich diesem mittlerweile auch zu meinem gewordenen Hobby leider...erstmal Lebewohl sagen, weil ich spontan keine Konsolen mehr hatte (und wir hatten wirklich *jede* vorher) und leider auch (bis dato xD) nicht das Geld und die Zeit, mir irgendwas in der Richtung wieder anzuschaffen.

Manchmal leide ich immer noch ein bißchen darunter...
(Ooooh.)
...aber nun ja, irgendwann dann wieder.
Gezockt wurd eigentlich von Prügelspielen über Autorennen, dem unsterblichen Silent Hill in sämtlichen Teilen und Variationen, Rollenspielen, Adventures, Shootern... alles. Fast. War schon cool.

Wirklich geliebt hab ich Survival Horror und solche epischen Dinge wie Fable oder Thief.
Mittlerweile... spiel ich kaum noch was. Hab auch blöderweise in der letzten Zeit einfach zu viel um die Ohren gehabt, um die nötige Ruhe dafür zu haben; davon abgesehen fällts schwer, wenn man Liebeskummer schiebt, dann macht das alles iwie eh keinen Spaß. .__.

Ich hab vor ner Weile mal mit Runes of Magic angefangen, glaub ich bin immer noch Level 8. xD
Komm da grade auch nicht zu, vl fang ich einfach irgendwann nochmal an, wenn das Leben aufgehört hat, ständig mit seinem Schluckauf für RealLife-Katastrophen zu sorgen.

Ganz klar... ich vermiss das alles. *sigh*
Ich vermiss es, der Masterchief zu sein bei Halo. Oder mit Kilik Soulcalibur zu rocken. Und ich vermiss meine Rockband-Gitarre, ich war schon dabei, Metallica auf "schwer" zu meistern. >>
Ich vermiss meinen 80er Paladin Malachiel bei World of Warcraft. Und meine Schurkin Prozac.
Und sogar die Stunden im Teamspeak in irgendeiner Ini, die sowieso immer im Chaos endete.

Und ich erinner mich grad auch wieder an dieses Video, was das alles in Bild und Ton auf den Punkt bringt, was ich grade sagen will. An den Grund, wieso man Videospiele spielt:



Darum.


Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



2

Sonntag, 25. September 2011, 10:23

Ja hey! Hier! *mitarmenwedel*

Ich bin die condi und ich bin ein Nerd. xD

Angefangen hats bei mir mit dem Ur-GameBoy. Ihr wisst schon, der große, graue Kasten, der Unmengen an Batterien verschlungen hat........? Genau der. Danach kam das SNES und ich war im Himmel. ^^
Ansonsten besaß ich noch nen GameCube und das war's dann auch mit meiner Konsolerokarriere.
Irgendwie hab ich dann nur noch PC gezockt.

Die letzten Jahre konnte ich ausschließlich alte Spiele zocken. Hatte nie Geld für neue Hardware.
Also spielte ich eben jahrelang die Klassiker.....also Diablo 1 und 2, die Baldur's Gate Reihe, Planescape Torment, Icewind Dale, Dungeon Siege, Fallout.....sowas halt. Allesamt wunderbare Spiele, aber ich war halt trotzdem frustriert, weil ich ni was aktuelles spielen konnte.

Dieses Jahr hab ich mir dann einen neuen Rechner zusammengespart. Hauptsächlich weil The Witcher 2 rauskam. ^^
Ganz ehrlich, wer die beiden Witcher Teile noch nicht gespielt hat: SOFORT NACHHOLEN. Ge-ni-al. <3

Tjoa, und nun bin ich so langsam dabei, die ganzen Spiele, die ich über die Jahre hinweg verpasst habe, nachzuholen. Oo Ich werde es niemals schaffen. I can haz time?! -.-

Im Moment spiele ich Mirror's Edge und Devil May Cry 4 parallel. Keine gute Idee, weil ich die Tastenkombis immer durcheinander haue. Also erstmal ME fertig spielen würd ich sagen. Geiles Spiel, löst nach ner Weile leider Motion Sickness bei mir aus......Das Problem hab ich auch bei Shootern. Aber egal, was muss das muss, nech?

Danach folgen dann mal Dragon Age, Mass Effect und Assassin's Creed. Scheiße, Skyrim und das neue Deus Ex muss ich ja auch noch.....und überhaupt......HILFEEEEEE.
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

Mikael

Legal Assassin

  • »Mikael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 935

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. September 2011, 10:41

Ha, ich glaub wir werden uns hier guuut verstehen. ^^ (Und ich glaub, das hier hilft mir grad auch ein bißchen, mich mal wieder mit solchen Dingen zu befassen, schätze das würd mir mal wieder ein bißchen mehr Ausgleich geben, ich merk echt, wie sehr ich das vermisse <3)

Ich hab auch Motion Sickness. *prust*
Shice, wa?
Das ist echt so dumm.
Ich hab damals mit K. immer Hexen II gezockt (später dann Unreal Tournament), das ist so'n uralter Shooter - gott, war mir schlecht. Aber es hat so Spaß gemacht. Aber trotzdem. *röchel*

Ansonsten kurz noch was zu meiner Karriere *Lebenslauf raushol* xD:

Meine Oma (!!) hatte nen C64. Da war ich noch sehr klein.
Und man bekam mich fortan nicht mehr davon weg. Vom C64, nich von Oma.
Ich fang übrigens immer noch an, mit nem Auge zu zucken, wenn ich Giana Sisters sehe. Aber ich glaub, ich mach hier mal ne C64-Retro-Altar-Ecke irgendwann. Nevermind.
Jedenfalls... schenkten mir meine Eltern (<3) irgendwann auch so'n Teil.
Das Drama nahm seinen Lauf.

Ok, meine Sis hatte dann später nen Amiga, aber das reizte mich nicht ganz so sehr (nur in MOD-technischer Hinsicht, also Protracker-Module... aber... well... anyway), ich hab dann später angefangen, die LucasArts-Sachen zu spielen, als ich nen PC hatte. Sam und Max, Day of the Tentacle.. (seelig sei das heilige "Maniac Mansion" <3) - oh, und natürlich Monkey Island.

Glaub ich steh auf Adventures.
Benutze Brechstange mit klebrigen Kaugummi am Boden, yeah! \o/

Oh man, ich hab voll Lust, Dragon Age anzufangen, das liegt hier noch so neben mir rum irgendwo. Hab ich auch nie Zeit für. Und heute erst recht nicht, damn! Ach ja, Spielen ist toll. 8)


Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



4

Sonntag, 25. September 2011, 19:12

Ha, ich glaub wir werden uns hier guuut verstehen.^^
Glaub ich auch.....^^

Für mich is das auch ein toller Ausgleich. Man kann sich beim Spielen halt so wunderbar aus dem Alltag ausklinken. Klar, Eskapismus und so....sicher nicht immer das gesündeste. Aber das könnte man ja dann genauso gut vom Bücherlesen behaupten.


@Motion Sickness
Hab vorhin weiter Mirror's Edge gespielt. Nach ner Stunde musst ich schon wieder aufhören. -.- Aaaaaaber, bei dem Spiel haben sogar Leute Probleme, denen das normalerweise gar nix ausmacht. Deshalb haben die Entwickler sogar im Nachhinein nen Punkt in der Mitte des Bildschirms eingebaut, den man fixieren kann. Hilft aber leider nur bedingt. Egal, das wird jetzt durchgezogen, ist nämlich ein saugeiles Spiel.
Generell bevorzuge ich wegen dem Motion Sickness Problem aber doch eher Rollenspiele mit Vogelperspektive.

Meine Oma (!!) hatte nen C64. Da war ich noch sehr klein.

Deine Oma?! Wie genial ist das denn? xD
C64 hatte ich leider nie. Könnte natürlich daran liegen, dass man bei uns in der Familie schon absolut begeistert war, als wir nach der Wende mal ein eigenes Telefon bekommen haben.....*hust* ^^

@Adventures
Japp, wie gesagt, DOTT muss ich unbedingt nachholen. Ich hab früher mit meinem Vater sehr viele Point-and-Click- Adventures gespielt. Eigentlich immer das selbe dämliche Prinzip a la "ich schau mal welche Gegenstände ich hier - anscheinend völlig willkürlich - kombinieren kann um weiterzukommen".... aber trotzdem.....Suchtfaktor.

Glaub ich steh auf Adventures.
Benutze Brechstange mit klebrigen Kaugummi am Boden, yeah! \o/

Ähm genau, du sagst es. *rofl*


@Dragon Age
Problem is halt, dass DA ein Spiel is, das man nich so nebenher spielen sollte, sondern auf das man sich halt richtig einlassen muss und so. Gah. Fehlende Zeit is doof. Ich schmeiß meinen Job und werd Vollzeitzockerin. xD
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

Dhanyra

wandelndes Helfersyndrom

Beiträge: 31

Wohnort: Cyberspace

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. September 2011, 21:40

Ich hät es früher ja nie für möglich gehalten, aber ich spiele auch .

Vor 2,5 Jahren konnte ich echt nicht verstehn was an Pc, online und RPG Spielen so toll sein sollte.
Heute hab ich alle Teile von WoW und heute hab ich mir Fable auf den pc gepackt.
Suche derzeit auch nach online RPG's die nix kosten , denn WoW ist teuer.
Hab da auch schon was ins Auge gefasst :)

Mikael

Legal Assassin

  • »Mikael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 935

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. September 2011, 09:09

Für mich is das auch ein toller Ausgleich. Man kann sich beim Spielen halt so wunderbar aus dem Alltag ausklinken. Klar, Eskapismus und so....sicher nicht immer das gesündeste.

Ach, das ist - wie mit allem - immer eine Frage der Dosierung.
Hier und da ein wenig Realitätsflucht kann mit Sicherheit nicht schaden, im Gegenteil. Es gleich aus, vertreibt für nen Moment Sorgen und Probleme und ist vl ein wenig wie Urlaub für den Kopf.
Solang man darüber sein Leben nicht vernachlässigt, sollte alles im Rahmen sein.

Generell bevorzuge ich wegen dem Motion Sickness Problem aber doch eher Rollenspiele mit Vogelperspektive.
Japp, kann ich nachvollziehen.
Komischerweise hatte ich bei Halo nie Probleme damit, irgendwas war da anders. Hach... Halo... eigentlich so gar nicht mein Genre, aber... <3 nun ja. Egal.

Hast du Dungeon Siege mal gespielt? :)

Deine Oma?! Wie genial ist das denn? xD

C64 hatte ich leider nie. Könnte natürlich daran liegen, dass man bei uns in der Familie schon absolut begeistert war, als wir nach der Wende mal ein eigenes Telefon bekommen haben.....*hust* ^^
Jaja, meine Oma.. *chr*
Meine Oma is glaub die coolste Oma, die es so gibt.
Ich sag nur: Video/DVDsammlung, die ihr gesamtes Wohnzimmer einnimmt, damals mit 70 hat sie sich n Kickboard zugelegt, um damit die Einfahrt hoch und runter zu eiern, spielt heute (wird nächsten Monat 86) immer noch Videospiele am Fernseher, so Knobeldinger halt... ich liebe meine Oma. <3 ^^
Sie hat früher immer Pool Billiard gezockt am C64, das war... Oma halt. *g*

@Adventures

Japp, wie gesagt, DOTT muss ich unbedingt nachholen. Ich hab früher mit meinem Vater sehr viele Point-and-Click- Adventures gespielt. Eigentlich immer das selbe dämliche Prinzip a la "ich schau mal welche Gegenstände ich hier - anscheinend völlig willkürlich - kombinieren kann um weiterzukommen".... aber trotzdem.....Suchtfaktor.
DOTT gibts ja mittlerweile ziemlich sicher irgendwo zum runterladen, muss man dann natürlich iwie mit Emulator zum laufen kriegen, aber: LOHNT SICH. Sowas von.
Ich liebe Laverne und ihr zuckendes Auge und den Hamster in der Mikrowelle. <3
Ebenfalls Prädikat 'unglaublich genial' kriegt Sam und Max, das gehört einfach zum Adventure-Allgemeinwissen. Und ist so herrlich schräg.

@Dragon Age

Problem is halt, dass DA ein Spiel is, das man nich so nebenher spielen sollte, sondern auf das man sich halt richtig einlassen muss und so. Gah. Fehlende Zeit is doof. Ich schmeiß meinen Job und werd Vollzeitzockerin. xD
Jepp, kann ich sowas von nachvollziehen... ich hab so viel, was ich tun will und so wenig Zeit dafür, das ist mies.
Glaub man muss sie sich einfach nehmen. Vl tu ich das heute einfach mal.

Suche derzeit auch nach online RPG's die nix kosten , denn WoW ist teuer.

Hab da auch schon was ins Auge gefasst :)

Hach, noch jemand der das gute Fable kennt. <3
Glaub, ich leg mir das irgendwann auch nochmal zu. Wenn mans eh aufm PC zocken kann... wobei... ich glaub, ich brauch ne Konsole, alles andere wird mich umbringen @Nackenschmerzen. xD
Wegen ner kostenlosen WoW-Alternative kann ich Runes of Magic nur empfehlen. Das spielt sich nicht nur seeehr ähnlich, es sieht auch fast genauso aus.


Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



7

Montag, 26. September 2011, 18:27

Ach, das ist - wie mit allem - immer eine Frage der Dosierung.
Hier und da ein wenig Realitätsflucht kann mit Sicherheit nicht schaden, im Gegenteil. Es gleich aus, vertreibt für nen Moment Sorgen und Probleme und ist vl ein wenig wie Urlaub für den Kopf.
Solang man darüber sein Leben nicht vernachlässigt, sollte alles im Rahmen sein.
Haste auch recht. Mir wurde nur jahrelang eingetrichtert, dass Realitätsfluch ganz böse is und schlecht für meine psychische Gesundheit und blargh. Okay, okay ich hab das auch recht.....exzessiv......betrieben....*hust* Lassen wir das. ^^
Hast du Dungeon Siege mal gespielt? :)
Ja, aber irgendwie nur den ersten Teil. Von Teil 3 hab ich neulich die Demo gespielt, war bißchen enttäuschend.
Jaja, meine Oma.. *chr*
Meine Oma is glaub die coolste Oma, die es so gibt.
Ich sag nur: Video/DVDsammlung, die ihr gesamtes Wohnzimmer einnimmt, damals mit 70 hat sie sich n Kickboard zugelegt, um damit die Einfahrt hoch und runter zu eiern, spielt heute (wird nächsten Monat 86) immer noch Videospiele am Fernseher, so Knobeldinger halt... ich liebe meine Oma. <3 ^^
Sie hat früher immer Pool Billiard gezockt am C64, das war... Oma halt. *g*
Made. my. day. XD
Glaub, ich leg mir das irgendwann auch nochmal zu. Wenn mans eh aufm PC zocken kann... wobei... ich glaub, ich brauch ne Konsole, alles andere wird mich umbringen @Nackenschmerzen. xD
Kann man doch sicher auch mit Pad spielen am PC?


Ach und wegen free-to-play MMORPG: Ich hab mal ne Weile Perfect World und Forsaken World gespielt. Sind beide ganz gut.
Irgendwie hab ich aber festgestellt, das MMORPGs auf Dauer nix für mich sind. Zu viel Verbindlichkeit und zu viel Abhängigkeit von den Mitspielern. Ich will nich, dass das Spiel weiterläuft, nachdem ich es ausgemacht habe und ich somit immer das Gefühl habe, was zu verpassen- Echt, das macht mich fertig. Oo
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

Dhanyra

wandelndes Helfersyndrom

Beiträge: 31

Wohnort: Cyberspace

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. September 2011, 20:13

Wollte jetzt erstmal mit 4Story anfangen und dann hab ich ja auch noch Fable .
Aber die anderen werd ich mir im Hinterkopf behalten. Ich warte auch noch auf 2 Games die erst 2012 erscheinen, soweit ich weis auch zum kostenlos online zocken. Da kanns dann passieren das ich mich daran festbeiße *g*.

@Mika
Spielst du denn noch Runes of Magic?

Mikael

Legal Assassin

  • »Mikael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 935

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. September 2011, 09:49

@Condi

Realitätsflucht im Sinne von komplettes Abdriften in ne Scheinwelt ist sicherlich auch nicht allzu gesund, siehe anderes Topic. Ist immer ein schmaler Grat, erst recht wenn man von etwas total begeistert ist, da brauchts einiges an Selbstdisziplin, sich da ab und an auch wieder rauszuziehen. Und halt vl auch ne Motivation von aussen.
Ich hab das Thema Spielsucht leider damals von der anderen Seite auch im Ansatz mitbekommen, meine Ex-Beziehung ist zT. daran kaputtgegangen, deswegen bin ich da so'n bißchen... geprägt und allergisch. Zuletzt war nämlich kein Zusammenleben mehr möglich dank WoW und Raids und Teamspeak und jmd entschied sich, an 7 Tagen die Woche lieber mit seiner Gilde zusammen zu sein; glaub das war dann auch der Punkt, an dem ich mit dem Spiel aufgehört hab, weils das Leben so kaputtgemacht hat.
Dabei wars nicht das Spiel. Sondern nur der Umgang damit.

Kann man doch sicher auch mit Pad spielen am PC?
Naja, dann muss ich ja trotzdem am Schreibtisch sitzen. *g*
Glaub ich bevorzuge nackentechnisch eher mein Sofa.

Irgendwie hab ich aber festgestellt, das MMORPGs auf Dauer nix für mich sind. Zu viel Verbindlichkeit und zu viel Abhängigkeit von den Mitspielern. Ich will nich, dass das Spiel weiterläuft, nachdem ich es ausgemacht habe und ich somit immer das Gefühl habe, was zu verpassen- Echt, das macht mich fertig. Oo
Yeah, exakt. *handshake* Geht mir auch so.
Diese Verbindlichkeit macht mich fertig, grad weil ich auch mal wochenlang NICHT zum zocken komme und mich das unbewusst stresst, wenn ich weiß, dass da was läuft, während ich mich ausgeklinkt habe. oO
Ich drück da auch lieber auf Pause und mach genau da weiter, wo ich aufgehört habe bei Offline-Games. Zumal ich sowieso lieber alleine spiele, ehrlich gesagt, weil ich nebenbei immer gern Serien/DVDs gucke oder so und mich quasi beim Zocken entspannen will und nicht so gern nebenbei chatte. ;)

@Dhanyra

Spielst du denn noch Runes of Magic?
Grade nicht, aus diversen Gründen, hauptsächlich einfach Zeitmangel derzeit und Schmerzen. xD
Sitz halt berufsbedingt ganzen Tag am PC und krieg das einfach nicht hin, das abends auch noch zu tun wenn ich zuhause bin, dann tut mir nach zwei Tagen wirklich jeder Knochen weh in den Schultern; muss mir da wohl wirklich eher nen anderen Ausgleich suchen. Wohnzimmer-Sofa-Konsolentechnisch halt.
Schade, weil RoM ist wirklich gut, schaus dir mal an. :)


Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



10

Mittwoch, 28. September 2011, 18:30

Ich hab das Thema Spielsucht leider damals von der anderen Seite auch im Ansatz mitbekommen, meine Ex-Beziehung ist zT. daran kaputtgegangen, deswegen bin ich da so'n bißchen... geprägt und allergisch. Zuletzt war nämlich kein Zusammenleben mehr möglich dank WoW und Raids und Teamspeak und jmd entschied sich, an 7 Tagen die Woche lieber mit seiner Gilde zusammen zu sein; glaub das war dann auch der Punkt, an dem ich mit dem Spiel aufgehört hab, weils das Leben so kaputtgemacht hat.
Solche Geschichten lese/höre ich sehr oft. Ist schon irgendwie bemerkenswert - auf negative Weise. Ich mein, so ein Spiel wie WoW *ist* schon verdammt faszinierend. Es passiert ja selbst Menschen, die psychisch stabil sind und die mit beiden Beinen im Leben stehen, dass sie sich so darin verlieren, dass sie echt nen Haufen Disziplin brauchen, um das reale Leben nicht zu vernachlässigen. (Schachtelsatz ftw ^^). Und wenn man dann eben noch etwas labil ist, in der Welt da draußen nicht gut klar kommt und dann im Spiel bzw. innnerhalb der Gilde endlich mal sowas wie Anerkennung und Zusammenhalt erfährt.....ja, dann geht's halt sehr schnell. Ich hab mich deshalb wirklich bewusst dazu entschieden, gar nicht erst damit anzufangen.
Tut mir leid, dass du das mitmachen musstest.....:/

Naja, dann muss ich ja trotzdem am Schreibtisch sitzen. *g*
Glaub ich bevorzuge nackentechnisch eher mein Sofa.
Ja schon, aber mit Pad brauch man ja nich so nah am Monitor sitzen und man kann sich schön anlehnen, evt. Füße hoch usw. Also ich sitze wesentlich entspannter, wenn ich nich mit Maus und Tastatur spiele. Aber durch den Erwerb der XBox is das ja jetzt eh wurscht, ne? ^^
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

[.dust]

Krach-Sachverständiger

Beiträge: 391

Wohnort: Bunkertor 7

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 25. Oktober 2011, 15:20

Also ich mag Spiele in jeder Form sehr gerne...

PC und Konsole nutze ich in der Richtung gerade garnicht. WOW hab ich aufgegeben und es hat mir nachhaltig alle anderen Spiele total vergällt. Die erscheinen mir verglichen damit jetzt so belanglos. Ich habe neulich mal wieder angefangen Stalker zu spielen. ÖDE! Könnte irgendwie jederzeit wieder anfangen begeistert WOW zu spielen. Werde ich aber nicht tun. Hab jetzt (vielleicht) eine Vorstellung davon, was es bedeutet ein trockener Alkoholiker zu sein oder so. - Und ich habe WOW noch nicht mal exzessiv betrieben (keine Gilde). Schreckliches Spiel...

Im neuen Home wird's dann eine PS3 geben, primär als Bluray-Player. Aber das eine oder andere Spiel wird wohl gezockt werden.

Brettspiele/Tabletops: In dieser Richtung hab ich mal Warhammer 40.000 gespielt. Imperiale Armee und Hexenjäger. Was ich ansonsten gerne spiele ist Siedler von Catan und Axis & Allies... nur leider kaum jemand sonst in meinem Bekanntenkreis.

Sonstige Spiele: Munchkin!!!11elf - Da kann ich nicht genug von bekommen. Black Stories sind auch genial.

Imperare sibi maximum imperium est.

Mikael

Legal Assassin

  • »Mikael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 935

Wohnort: Andromeda

Beruf: Masterchief

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 6. Oktober 2013, 22:42

Ich hab gestern meine alte XBox wieder mal angeschmissen und angefangen, Fable zu zocken. Hab das zwar eigentlich schon durch, aber... is ne Weile her. Und es ist immer noch zu toll. Ich liebe Fable. Und Thief, das sind auch im Grunde die einzigen Spiele, die ich derzeit so habe, aber mehr braucht man im Grunde auch nicht. Außer Halo. Das kommt auch noch irgendwann.
Aber momentan genieß ich das, abends durch Albion zu laufen. Mit meinem soeben gefundenen Hammer. Und diesem tollen Levelsystem, bei dem man skillen kann, was man am liebsten spielt. <3
Und die Handlungen Auswirkungen haben, ob man gut oder böse ist.
Tolles Game. Absolut. Und ja, alt. Macht absolut nichts.




Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.



13

Montag, 7. Oktober 2013, 07:22

ich gucke bei lets play sehnsüchtig "the elder scrolls V:Skyrim", kann es auf meinem eigenen Computer nicht spielen, aber es ist sooo toll....
Im Wesen von Beobachtung - seiner wahren Bedeutung - gibt es kein Denken; da gibt es kein Zentrum eines "ichs", das "dich" anschaut
Krishnamurti

14

Montag, 7. Oktober 2013, 10:41

Ja, um Skyrim schleiche ich auch schon lange herum. Das ist aber ein enormer Zeitfresser und da ich im Moment noch so viele andere Spiele fertig spielen will.....hmpf. Aber ich will so gerne.
I quickly realized that the only way to be happy as a human was to spend all of your time in the company of non-humans.

-Guy Mann

Leirr

Choose: Justice or Virtue

Beiträge: 141

Wohnort: Bremen

Beruf: Unsichtbarer

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 23. Oktober 2013, 20:56

Da Mika ja vor einiger Zeit al gefragt hat was ich so für Games spiele und da das so ziemlich das einzige "Hobby" ist, dem ich derzeit nachgehe, hab' ich mir überlegt dass ich meine Lieblingsgames a auch mal vorstellen könnte.

Ich denke, ich fange mit denen an, die ich anderen Leuten guten Gewissens ans Herz legen könnte <3

Also, obwohl ich eigentlich nicht so auf Entwickler fixiert bin, sind die meisten meiner Evergreens von tri-Ace entwickelt worden. Ich verkneife mir jetzt mal die Firma gross vorzustellen (in der englischen Wikipedia sollte sich dazu was finden lassen). Anders als die eisten anderen Softwareteams produzieren die ausschliesslich ein einziges Genre: RPGs. Anders als die meisten japanischen RPGs, sind tri-Ace games aber praktisch nie vollends rundenbasiert, sondern erfordern ein gewisses Maß an Geschick. Ausserdem haben die meisten dieser Spiele ein umfassendes "Post Game", also Bonus-Dungeons und -Bosse, die nicht unbedingt etwas mit der Story zu tun haben und einfach nur schwierig und unterhaltsam sein sollen. Praktisch jedes tri-Ace Game beinhalted einen Bonus und zwei arrogante "Engel", Gabriel Celeste und Ethereal Queen (manchmal auch "iseria").

Am besten gefällt mir hier die Valkyrie Profile serie, die leider nicht besonders viele Teile hat (zwei main games und ein spin-off). Das Witzige dabei ist, dass es eigentlich gar keine richtigen RPGs sind: außerhalb der Kämpfe, die eine Mischung aus RPG und Beat'em-up sind, ist man in 2D-Dungeons unterwegs, die stark an old-school Plattformer erinnern. Das Setting ist dem Namen entsprechend auch immer um eine Wallküre angesiedelt, gewisse Freiheiten haben sich die Macher aber auch genommen.

Der Zauber der Spiele liegt wohl weniger in einer tiefgründigen Story, als viel mehr in Gestaltung (VP2 ist zauberhaft schön <3) und vor allem in den Anspruchsvollen Puzzles und Kämpfen. Wer selber einmal Einherjar rekrutieren möchte, sollte sich entweder nach der PSP version des ersten Teils (Valkyrie Profile: Lenneth), oder dem zweiten Teil for die PS2 (Valkyrie Profile: Silmeria) umsehen. Es gibt auch eine PSOne variante des ersten Teils (Valkyrie Profile), die ist außerhalb Japans aber nur in sehr, sehr geringer Stückzahl erschienen und eher schwer zu finden (und wenn dann meistens für dreistellige Beträge). Das Spin-off Valkyrie Profile: Covenant of the Plume ist für den Nintendo DS zu haben.

Eine andere Reihe die mir gut gefällt ist Star Ocean. Auch SO ist von tri-Ace, hat aber deutlich mehr Spiele. Die Serie reicht bis auf das Super Nintendo zurück. Der erste Teil auf dem SNES war lange Zeit nur in Japan zu haben, es gibt aber eine sehr gute, englischsprachige ROM von DeJap. Die Reihe ist deutlich mehr bei den RPGs einzuordnen als VP: ausserhalb von Gefechten sieht man seine Party meistens ganz klassisch aus der Vogelperspektive, redet mit NPCs, kauft sich neue Ausrüstung, etc, etc. Die Stories hängen hier auch weniger zusammen. Genau wie bei VP geht es hier aber auch wieder weniger um die Story als viel mehr um das Gameplay der Spiele: die Puzzles erfordern in der Regel auch etas mehr Hirnaktivität als die meisten anderen RPGs. Das Herzstück der SO Reihe sind aber sicherlich die zeitintensiven Charakter Growth sytseme und die eigentlich niemals langweilig werdenden Kampsysteme. Das Science Fiction Setting ist wahrscheinlich ein anderer Grund warum ich die Spiele mag - es ist mal was anderes als das übliche Fantasy-Setting.

Was ist eigentich das Zeichenliit für einen Beitrag?

Oh, abgesehen davon Spiele ich eigentlich was mir in die Finger kommt ich glaube generell gefallen mir lange, zeitintensive Spiele, mit hübschen Grafiken.

Ich hab' früher auch mal furchtbar viele online games gespielt, Mittlerweile aber nur noch eines:

CosmicBreak. Ein etwas angestaubter, Third Person Shooter mit Mechas und Mecha no Musume Charakteren. Es gibt vier bzw. 5 grundtypen bei den Einheiten:
Land (LND): die besten Läufer. Benutzen meistens Nahkampf- (Schwerter, etc), or Schnellfeuerwaffen. Strahlenangriffe richten 30 % mehr Schaden bei ihnen an. Sie sind schnell und eignen sich am besten als Späher und für Ablnkungsanöver.
Aerial (AIR): haben die längste Flugzeit. Benutzen hauptsächlich Strahlenangriffe. Explosionswaffen (Bazooka, Raketenwerfer, etc), richten 2fachen Schaden an, der mit Abstnd fragilste Typ.
Artillery (ART): benutzen meistens Raketen oder Langstreckengewehre, Nahkapmfwaffen richten 50 % mehr Schaden an. Die Einheiten mit der größten Reichweite.
Support (SUP): haben kaum eigenen DPS. Typischer Weise Medics. Manche benutzen auch Buffs oder Debuffs. Kein zusätlicher Schaden durch einen bestimten Agriffstyp, dafür starten sie meistens mit sehr wenigen HP.
ZERO: spezielle Einheiten die durch level-ups verschiedene Fähigkeiten Freischalten können, die meisten haben ier einen festen Typ (die meisten sind de Facto LNDs), es gibt aber auch eine Einheit, die je nach gewähltem Skilltree entweder ein LND oder eine AIR Typ wird.

Sowohl die Software ls auch die Teilnahme an dem Spiel sind umsonst, allerdings ist der größere Teil des Contents nur Leuten zugänglich die Geld ausgeben. Die Item Mall wirkt überraschend klein für ein so altes Spiel - tatsächlich sind die meisten Sachen auch nur per RNG-Lotterie zu erhalten. Kurz: das Spiel ist schrecklich P2W orientiert.

Als wär das nicht schon Schlimm genug, stürzen die Server regelmäßig ab und überhaupt ist die Verbinung ganz furchtbar. Die ungeniessbare Comunity die sich zum grössten Teil aus schnell eingeschnappten, dicken Mittdreißigern ohne Job und Sozialkompetenzen zusammensetzt tut ihr Übriges dazu.

Ich kann das Spiel niemandem wirklich empfehlen, ich selber mag es aber irgendwie sehr gerne. Bin eben ein wenig masochistisch veranlagt :X

Irgendwann nächstes Jahr soll ja auch PSO2 auf englisch erscheinen. Wenn ich bis dahin iwie einen Job und genug Kleingeld für einen gescheiten PC habe, werd' ich da wohl zu treffen sein <3
Niemand will ein Ding sein.